Auf Eis gelegt

12. Februar 2021 Marie – Sonstiges

Wer hätte das gedacht? In den letzten paar Tagen hat es rund um Gütersloh über 30 Zentimeter geschneit. Die Straßen waren kaum befahrbar vom ganzen Schnee und viele Räumfahrzeuge versuchten sich einen Weg durch die weißen Massen zu bahnen. Das Ganze geschah innerhalb einer Nacht! Jetzt im Lockdown natürlich eine willkommene, aber auch glatte Abwechslung. Hier findet ihr Kommentare und Fotos dazu, wie wir diese Tage erlebt haben:

Temperaturen im zweistelligen Minusbereich. Das konnte ich nicht glauben, als ich die Nachrichten von letzter Woche gesehen habe und Zack am Sonntag war alles eingeschneit und nichts ging mehr. Seit Sonntag habe ich auch mein Auto nicht mehr gesehen, aber zum Glück bin ich zurzeit ja im Home-Office. Unsere Wohnung ist momentan etwas dunkel, da die Dachfenster alle zugeschneit sind. Irgendwie ist es ja schön, dass die Leute mal über etwas anderes reden als Corona, aber ich freue mich schon, wenn ich mein Auto bald wiedersehe.

Marie Petermann

Plötzlich wurde es dunkel. Der plötzliche Wetterumschwung hat auch unsere Dachgeschosswohnung in kürzester Zeit eingeschneit. Währenddessen realisierte ich langsam, dass ich eigentlich noch das Frostschutzmittel – das seit einer Woche geduldig auf meiner Kommode wartet – in die Scheibenwaschanlage meines Autos kippen wollte. Als der Funke endlich gezündet hat, war mein Auto schon längst unter einer dicken Schneedecke verschwunden… Ich habe meine ersten Stunden im Schnee dieses Jahr also erstmal damit verbracht mein Auto auszubuddeln und mit Frostschutz zu befüllen.

Richard Bernzen

Dadurch, dass ich in der letzten Zeit aus dem Home-Office arbeite und durch Corona kein Verlangen habe, weit von unserem Grundstück weg zu fahren, konnte ich diese Massen an Schnee in einer sehr frohen und entspannten Stimmung genießen. Ich bin mit meinen Eltern spazieren gegangen, durch den Wald und über die Felder oder habe mit meinem kleinen Bruder im Schnee getobt. Das letzte Mal hatten wir soooo viel Schnee vor ca. 10 Jahren und ich finde, da muss man die Zeit am besten ausnutzen, wer weiß, wann wir das nächste Mal so viel Schnee haben werden.

Jakob Zorn

Marie

Mediengestalterin

Sag uns was du denkst!