Fit, fitter, Fitnesstag!

24. Mai 2018 Julia – Veranstaltungen

Jedes Jahr findet für alle Auszubildenden der Unterstufe von Mohn Media und des Corporate Centers ein Azubi-Fitnesstag statt.
Um die Menge der Auszubildenden unterbringen zu können, wurde das Ampano Sport- und Gesundheitszentrum in Gütersloh für einige Tage für die Öffentlichkeit geschlossen.

Unser Tag startete um 9 Uhr – natürlich bereits startklar in Turnschuhen und Sportbekleidung – mit einer kurzen und motivierenden Ansprache des Ampano-Besitzers. Abschließend mit der Info, dass uns Getränke kostenlos zur Verfügung stehen ging es dann auch direkt los.

Insgesamt 4 Angebote konnten wir bis 15:30 Uhr wahrnehmen. Die maximal einstündigen Kurse wählte jeder für sich ein paar Wochen im Voraus aus.

Zur Wahl standen:

TRX Training; ein sehr effektives Ganzkörper-Workout unter Einsatz eines nicht elastischen Gurtsystems, bei dem das eigene Körpergewicht als Trainingswiderstand genutzt wird.

CX Worx; trainiert die Muskeln um den Core herum und verhilft so zu einem stärkeren, schlankeren Körper.

Athletic Fitness; Schnelligkeit, Kraft, Agilität, Gleichgewicht – in diesem speziellen Fitness-Kurs wird durch Übungen aus dem Athletiktraining der ganze Körper trainiert.

Body Pump; ein Langhantelprogramm zur Kräftigung, Formung und Straffung des gesamten Körpers. Das in der Gruppe ausgeführte Ganzkörpertraining dient speziell der Verbesserung der Kraftausdauer und eignet sich für jeden, der schnell fit, schlank und stark werden möchte.

Indoor Cycling; das intensive, intervallartige Training auf Indoorbikes ist gut für die Ausdauer und das Herz-Kreislauf-System. Ein wirklich hocheffektives Cardiotraining.

Tone; Bauch, Beine, Po: Training zur Kräftigung und Straffung der typischen "Problemzonen".

Bodybalance; vereint Elemente aus Yoga, Tai-Chi und Pilates. Du entspannst Dich, baust gleichzeitig Kraft auf und verbesserst Deine Beweglichkeit.

Zumba; Kombination von Aerobic und lateinamerikanischen sowie internationalen Tänzen.

Fitness Boxing; Hier wird die Koordination verbessert, Kondition aufgebaut, gleichzeitig Boxen erlernt, aber kein Wettkampf bestritten. Ein vielseitig ausgerichtetes Workout, bei dem die Inhalte des eigentlichen Boxtrainings durch Elemente anderer Fitness-Aktivitäten, wie Aerobic oder Stretching, ergänzt werden.

 

Als Alternative konnte außerdem ein Gesundheitscheck gewählt werden. Dort wurde unter anderem ein Rückencheck, eine Ernährungsberatung und eine InBody Waage, welche Körpermuskelmasse, -fett und -wasser messen konnte, angeboten. Dazu waren fünf verschiedene Gesundheits-Experten mit jeweils einer speziellen Station vor Ort. Im Fokus standen vor allem der Körper-Masse-Index (BMI), Cholesterin- und Blutzuckerwerte, die Ernährungspyramide, die Krümmung der Wirbelsäule und Ergonomie am Arbeitsplatz.

Und als Pflichtkurs: Der Fitness-Check;
Hier wurden die Beweglichkeit einzelner Gliedmaßen sowie die allgemeine Ausdauer getestet. Zusätzlich folgte die Ermittlung des biologischen Alters des Körpers – Drei verschiedene Übungen zu Rumpf, Beinen und Armen wurden mit einer App zu einem Wert zwischen 21 und 45 ausgewertet, wobei 21 als biologisches Alter dem optimalen Wert entspricht.

Nach zwei Kursen ging es zum verdienten, kohlenhydratreichem Mittagessen. Um wieder genügend Energie für die folgenden Kurse zu sammeln, gab es Nudeln mit Gemüsesoße, frischem Salat und knusprigem Baguette.

Ich habe einmal die Eindrücke von ein paar anderen Azubis für Euch gesammelt:

Gleich zu Anfang solch einen harten und anstrengenden Kurs zu haben war natürlich nicht die beste Voraussetzung für den Tag. Aber trotz der morgendlichen Müdigkeit die bei allen noch etwas zu spüren war, hat der Kurs sehr viel Spaß gemacht, da der Kursleiter uns richtig motiviert hat und das Rumhantieren mit den Langhanteln auch richtig gute Laune verbreitet hat.

Fynn, Body Pump

Kurz vor der gesunden Mittagspause noch einmal alles gegeben. Der zweite Kurs Indoor-Cycling hat jeden an die Grenze seiner Ausdauer gebracht. Auch wenn es enorm anstrengend war, hat es viel Spaß gemacht und war zudem sehr unterhaltsam. Man hat sich gefühlt, als wäre man bei einem waschechten Radrennen dabei gewesen.

Louis, Indoor-Cycling

Nach den ohnehin schon anstrengenden Sportkursen hat das Fitness Boxing als dritter Kurs an diesem Tag mir die letzte Kraft geraubt und dafür gesorgt, dass ich, spätestens jetzt, jeden meiner Muskeln schmerzhaft spürte. Trotz alldem hatte ich sehr viel Spaß und lernte zusätzlich praktische Selbstverteidigungstechniken kennen.

Veronique, Fitness Boxing

Bereits im Vorfeld war mir klar, dass dieser Kurs ein sehr intensiver werden würde. Das Workout mit den „Tubes“ (Trainingsbändern) war sehr spaßig, aber auch anspruchsvoll. Gerade gegen Ende des Fitnesstages konnte man hier noch einmal alle übrig gebliebenen Kräfte loswerden.

René, CX Worx

Beim Gesundheitscheck ging es nicht darum, sich auszupowern oder zu zeigen, wie sportlich man ist, sondern seinen eigenen Körper besser kennenzulernen. Die verschiedenen Stationen haben uns eine gute Möglichkeit geboten zu erfahren, was nicht nur äußerlich durch Sport und gesunde Ernährung mit unserem Körper passiert, sondern auch innerlich.

Svenja, Gesundheitscheck

 

Um 15:30 ging es letztendlich in den wohlverdienten, entspannten Nachmittag und Abend – Reichlich ausgepowert ahnten wir noch nichts von dem Muskelkater, der uns an den kommenden Tagen erwartete. Doch trotz der Schmerzen sagen wir:
Gerne wieder!

Aber auch außerhalb des Fitnesstages gibt es für uns viele weitere Möglichkeiten sich sportlich zu betätigen. Dazu zählen zum Beispiel ein firmeneigener Fitnessraum sowie ein vielfältiges Sportprogramm der Bertelsmann Krankenkasse BKK –  Und das alles größtenteils kostenfrei! Fortsetzung folgt...

Julia

Mediengestalterin

Sag uns was du denkst!